Sie befinden sich hier:
                   

Rechtsrahmen für eine Energiewende Österreichs - Buchpräsentation und Diskussion der Perspektiven einer Energiestrategie, Mittwoch 18. Jänner 2017


Bei der Klimakonferenz in Paris im Dezember 2015 haben sich 195 Staaten auf das ehrgeizige Ziel geeinigt, die globale Erderwärmung bis Ende dieses Jahrhunderts mit „deutlich unter 2 Grad“ zu begrenzen. Das bedeutet eine Dekarbonisierung der Wirtschaftssysteme bis Mitte dieses Jahrhunderts und stellt eine enorme Herausforderung dar. Für Österreich hat Umwelt Management Austria gemeinsam mit Partnern in der Studie Zukunftsfähige Energieversorgung für Österreich aufgezeigt, dass eine Vollversorgung mit erneuerbaren Energieträgern möglich ist, aber eine Halbierung des aktuellen Energieverbrauchs erfordert. Nach Jahrzehnten ansteigenden Verbrauchs bedeutet das größte Anstrengungen in allen Bereichen, insbesondere eine Transformation des Energiesystems. Die technischen Lösungen für einen solchen Übergang sind zwar bereits heute weitestgehend verfügbar, ihre Implementierung erfordert aber wesentliche Änderungen der Rahmenbedingungen und auch des Verhaltens der Verbraucher. Insbesondere sind zahlreiche rechtliche Hemmnisse für einen solchen Übergang erkennbar.

Gemeinsam mit der Johannes Kepler Universität Linz und der Universität Wien hat Umwelt Management Austria in der Studie "Rechtsrahmen für eine Energiewende Österreichs" (REWÖ) die erforderlichen Maßnahmen dargestellt, rechtliche Hemmnisse identifiziert und konkrete Vorschläge zu deren Überwindung ausgearbeitet. Das Ergebnis ist ein umfassendes und reichhaltiges Kompendium an Vorschlägen, wie konkret eine Energiestrategie implementiert werden kann, die nicht auf Einschränkungen und Konsumverzicht beruht, sondern bessere Lösungen für die Zukunft sichert. Diese Publikation von MANZ kommt daher für die Entwicklung einer wirkungsvollen Klima- und Energiestrategie für Österreich besonders hohe Bedeutung zu.

Ziel der Enquete

Das Ziel der Veranstaltung war es, rechtliche Hemmnisse für eine erfolgreiche Klimastrategie und vor allem Optionen zu deren Überwindung aufzuzeigen. Die Aufmerksamkeit einschlägiger Zielgruppen (Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung) und der Medien sollte auf die Publikation Rechtsrahmen für eine Energiewende Österreichs gelenkt werden.

Programmablauf

17:00 Uhr  Eröffnung und Begrüßung
Prof. Dr. Reinhold Christian, Projektleiter 
17:20 Uhr  Rechtsrahmen für eine Energiewende Österreichs
Statements der Herausgeber

Herausforderung Energiewende (Vortrag zum Download)

Prof. Dr. Reinhold Christian

Rechtsgrundlagen für eine Transformation des Energiesystems
Univ.-Prof. i. R. Dr. Ferdinand Kerschner (Vortrag zum Download)
Univ.-Prof.in Mag.a Dr.in Erika Wagner 
18:00 Uhr  Weckruf für eine Klimastrategie Österreichs
Vizekanzler a.D. Dr. Erhard Busek 
18:20 Uhr  Ausklang mit Erfrischungen und kleinem Imbiss 

Nachlese zur Buchpräsentation und Diskussion am 18.01.2017

Termin: 

18. Jänner 2017, 17:00 Uhr

 Ort:

A-1092 Wien, Türkenstraße 9, Kommunalkredit Austria AG

Moderation:

Prof. Dr. Reinhold Christian, Geschäftsführer
Umwelt Management Austria

Rechtsrahmen für eine Energiewende Österreichs

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ISBN 978-3-214-09404-1
RdU-Schriftenreihe Band 46
Manz Verlag Wien 2016
LII, 672 Seiten broschiert 

 

 

MIT UNTERSTÜTZUNG VON BUND